Dieses Gerät dient zur Durchführung von Lebensdauertests für Heizungen verschiedener Bauformen für den Einsatz in elektrischen Großseriengeräten. Die Messung des Innenwiderstands und der Heizfunktion nach elektrischer und thermischer Belastung über eine vorgegebene Anzahl von Lastzyklen wird durchgeführt.

Die verschiedenen Heizungstypen werden über gesonderte Halterungen im Wasserbad fixiert. Maximal ist die Prüfung von 10 Heizungen möglich. Die elektrische Belastung kann mit Über und Unterspannung variiert werden, eine thermische Belastung wird durch Erhitzung des Wassers mit einer Zulauftemperatur bis max. 100°C erzielt. Die zyklische Messung des Innenwiderstands und der Isolation erfolgt über ein programmierbares Ohmmeter in 4-Draht Technik.

Die Software ist für Versuche über längere Zeiträume mit möglichen Betriebsstörungen ausgelegt. So können unterbrochene Versuche nach Quittierung fortgesetzt werden. Alle Messwerte werden gespeichert, eine Onlineauswertung in Kurvendarstellung ist jederzeit möglich. Die Messung der Innen- und Isolationswiderstände erfolgt nach parametrierbarer Anzahl von Lastzyklen. Auch die Anzahl der Gesamtzyklen ist frei wählbar. Eine Funktionsstörung führt zur Beendigung der Prüfung für die betreffende Heizung, alle weiteren werden fortgeführt.

Weitere Informationen finden Sie in dem Datenblatt: