Metrocargo – ein innovatives Konzept für intermodalen Gütertransport von Tür zu Tür

Im Rahmen eines durch die EU geförderten Forschungsprojektes hat Witt IndustrieElektronik an der Entwicklung eines innovativen System zur Umladung von Containern mitgewirkt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Container­ Bahnhöfen werden die Container mit dem Metrocargo-System horizontal vom Zug in ein Depot oder direkt auf einen LKW für den finalen Transport umgeschlagen. Durch Vermeiden von zeitintensiven Kupplungs­vorgängen zu Diesellokomotiven und Verla­gerung auf nicht elektrifizierte  Rangiergleise kann eine Verladezeit pro Transporteinheit von nur ca. drei Minuten erreicht werden. Die Be- und Entladung eines gesamten Gü­terzuges erfolgt in der Regel in weniger als 40 Minuten im Gegensatz zu acht bis zwölf Stunden an herkömmlichen Containerbahn­höfen.

Die Verladezeit mit dem Metrocargo-System  beträgt ca. ein Fünftel der Verladezeit mit herkömmlichen Methoden

Dies wird dadurch erreicht, dass die Container durch Hebesäulen von der Seite her angehoben und bewegt werden.

Das Prinzip ist in der folgenden Zeichnung dargestellt:

Eine animierte Darstellung des Ablaufes können Sie hier und hier sehen.

Witt IndustrieElektronik hat für dieses Projekt Elemente der Leistungselektronik und der Bilderkennung entwickelt.