Der EKS1000 ist die aktuelle Weiterentwicklung der bewährten Witt Erdungskurzschließer zum Schutz von Personen und Anlagen. Er erfüllt als einziges auf dem Markt vorhandene Produkt die neuesten Anforderungen der DIN EN 50122-1 und der DIN EN 50122-3. Somit werden nicht nur Gleich- und Wechselspannungen sondern auch die Überlagerungen dieser beiden Spannungsarten zwischen Rückleiter und Erde überwacht. Die Kombination aus antiparallel angeordneten Thyristoren und einem Leistungsschütz garantiert eine niedrige Schaltzeit sowie eine hohe Stromtragfähigkeit. Dieser Erdungskurzschließer ist in besonders kompakter Bauform ausgeführt.

Bei Überschreitung der eingegebenen Spannungskurve spricht der Erdungskurzschließer an, d.h. nach Eintritt der Einschaltkriterien werden zeitgleich die Thyristoren gezündet und das Schütz geschaltet. Die Thyristoren schalten in wenigen Millisekunden; das Schütz hat eine Schließzeit von ca. 60 ms. Mit dem Zünden der Thyristoren bricht die Spannung auf wenige Volt zusammen. Die Thyristoren bleiben gezündet, bis das Schließen des Schützes anhand der Stellung der Hilfskontakte des Schützes erkannt wurde. Danach werden die Thyristoren gelöscht. Damit übernimmt das Schütz die Last.

Als besondere Funktion können Daten aus dem EKS übermittelt werden – z.B. an eine Wartungszentrale.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Datenblatt: