Das Gerät überwacht die Isolation zwischen Rückleiter und Erde bei Gleichstrombahnen.

Das Gerät misst die Spannung zwischen einem Bauwerk und einer Bezugselektrode im Erdreich. Es lernt bei kurzgeschlossener Spannungsdurchschlagssicherung SDS den Zustand „Rückströme fließen durch das umgebende Erdreich“ kennen. In diesem Zustand steigt die Spannung signifikant zwischen der Erde und dem Bauwerk an, da ein Teil des Rückstromes durch das Erdreich fließt. Dieser Zustand wird dann wieder erkannt, wenn Bauwerk und Rückleitung kurzgeschlossen sind. Somit wird jede Veränderung sicher erkannt, die auf einen Erdschluss zurückzuführen ist.

Isolationsfehler zwischen Rückleiter und Bauwerk werden automatisch erkannt und gemeldet. Durch diese Maßnahme, verbunden mit einer Beseitigung des Fehlers, können durch permanenten Stromfluss verursachte Korrosionsschäden vermieden werden.

Für weitere Informationen laden Sie sich bitte das Datenblatt herunter: