Um den Zustand von elektrischen Motoren zu beurteilen, müssen eine Reihe von Test durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden dokumentiert und analysiert.

Witt hat eine Reihe von Prüfständen für elektrische Motoren entwickelt. Beschrieben ist hier ein voll flexibler. Dieser Motorprüfstand ist ein Software-gesteuerter, universeller Prüfstand, bei dem alle relevanten technischen Daten variiert werden können. So kann der Versuchsingenieur alle vorher definierten Zustände und Belastungen (mechanisch, thermisch, elektrisch) vorgeben. Der Prüfstand fährt dann diese Versuche in einstellbaren Iterationen ab und dokumentiert Messwerte und Zwischenergebnisse. Fehlergrenzen und Schwellen werden vor den Versuchen definiert und eingegeben, so dass Schädigungen des Prüflings vermieden oder bewusst herbei geführt werden können.

Die komplette Messeinrichtung wird auf einer stabilen Stahlbasis montiert, die einen schnellen Wechsel der Motoren erlaubt.

Alle geforderten Ergebnisse werden aufgezeichnet und ausgewertet. Die genauen Werte sind abhängig vom geprüften Motor, dem zu simulierenden Szenario und den Testanforderungen.

Die Anlagen liefern geprüfte und kalibrierte Ergebnisse abhängig von den Anforderungen und Notwendigkeiten (Drehzahlen z.B. ±0,5%).

Weitere Information finden sie in dem folgenden Datenblatt: