In den Werkstätten werden Züge gewartet, repariert und überholt. Witt liefert dafür verschiedene Prüfsysteme, die individuell an die Schienenfahrzeuge angepasst werden.

Im Wesentlichen gibt es Prüfsysteme für folgende Komponenten:

Ebenso stehen wir beratend zur Verfügung wenn es um die Ausstattung der Werkstätten mit z.B. Radsatzdrehbänken geht.

Die in Zügen verwendeten mechanischen und elektrischen Baugruppen lassen sich mit Automaten prüfen. Vorteil hiervon gegenüber der Handprüfung sind im wesentlichen Reproduzierbarkeit der Prüfung, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit sowie Testat über abgeschlossene Prüfungen und deren Ergebnisse.

In der Werkstatt werden die einzelnen Prüfsysteme an geeigneten Stellen aufgebaut und betrieben. Die Sensoren an werden an den jeweils notwendigen Stellen montiert. Die Daten werden gesammelt und aufbereitet an die Zentrale weitergegeben. Das kann per Draht oder per Funk geschehen.

Prüfstand für Wandler

Bei elektrischen Bahnen ist die Versorgungsspannung nicht direkt für den Fahrmotor brauchbar und muss daher umgespannt werden. Dieses Umspannen machen Wandler, z.B. aus 750 V Gleichspannung (DC) werden 3 Phasen… Weiterlesen

Prüfstand für Fahrmotore

Um den Zustand von elektrischen Motoren zu beurteilen, müssen eine Reihe von Test durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden dokumentiert und analysiert.

Witt hat eine Reihe von Prüfständen f… Weiterlesen

Prüfstand für Räder

Ausgebaute Radsätze müssen in ihren geometrischen Eigenschaften aus unterschiedlichen Gründen vermessen werden.

Mit Hilfe einer Rad-Durchdreheinrichtung werden die geometrischen Daten der Räder vermessen. Dies geschieht vollautomatisch und… Weiterlesen